News

 

sdr

JAS Rennsport mit Citroen DS3 und Alf Ahrens in der DTC 2016


Das Team JAS Rennsport hat das lang gehegte Geheimnis um Fahrer und Einsatzfahrzeug gelüftet. 2016 tritt das Fürstenwalder Team mit einem Citroen DS3 in der seriennahen Klasse DTC-Production mit Alf Ahrens als erfahrendem Piloten an

Das Team wird in der neuen Produktions-Klasse einen Citroën DS 3 1.6 Turbo einsetzen, seriennah mit rund 220 PS. JAS Rennsport erzielte in den vergangenen Jahren viele motorsportliche Erfolge mit Renault Clio Cup- Fahrzeugen und freut sich nun, gemeinsam mit Alf Ahrens auf die neue Herausforderung. „In den kommenden Wochen und Monaten wird das Einsatzfahrzeug vorbereitet und – wenn es die Wetterbedingungen zulassen -ausgiebig getestet. Wir wollen unsere Konkurrenzfähigkeit beweisen und Alf von Anfang an ein perfektes Auto bieten“, so Teammanager Lars Winkler.

Alf Ahrens, gebürtiger Braunschweiger und Sohn des ehemaligen Braunschweiger Formel 1 und Porsche- Werksfahrer Kurt Ahrens, ist voller Tatendrang und kann den Saisonstart kaum abwarten. „Ich bin fit und freue mich riesig auf die Saison und kann sicherlich hier und da die jungen ,,Wilden“ der DTC ein wenig ärgern. Es freut mich sehr, wieder alte Bekannte und auch neue Leute in der DTC zu treffen“, so Ahrens, der durchaus kein Unbekannter ist: Von 2008 bis 2010 war er damals schon in der ADAC Procar- Serie am Start und fuhr 2010 sogar den Vizemeister-Titel in der Division 3 erreichte.

Der ehemalige Renault Clio Cup- Pilot wurde außerdem ADAC Dacia Logan Meister im Jahr 2008, ADAC Chevrolet Cruze Cup Meister 2010 und ESET V4 Cup Endurance Meister 2014/ 2015.

sdr

.

Der Auftakt der DTC findet vom 15. – 17. April in der Motorsport Arena Oschersleben statt. Die Rennen der DTC 2016 werden unter anderem im Rahmenprogramm der ADAC GT-Masters, der Internationalen TCR-Serie sowie der Truck Europameisterschaft stattfinden. „Sich dort zu präsentieren wird für Fahrer, Sponsoren und auch für das Team JAS Rennsport ein Highlight sein“, so Winkler.

Quelle: dtc-series.de

 

 

 

ESET V4 Cup Endurance Rennen RED BULL RING

p1esetcLetzte entscheidene Runde im 1h-Rennen ESET V4 Cup Red Bull Ring am Samstag. Regenschlacht am Bullen. Durch eine Fehlentscheidung meinerseits vor dem Start, bin ich nach der ersten Runde durchgereicht worden in meiner
Klasse. Bevor ich dann zum Pflichtboxenstopp kam, war ich Letzter in meiner Klasse und man sagte mir ich hätte ca. 60 sek. Rückstand zum Führenden. Über eine halbe Runde! Als ich aus der Box wieder los fuhr standen ca. 25 Minuten Restzeit auf der Tafel. Ab da lief es rund und habe alles gegeben und wurde belohnt!!! In der allerletzten Runde lief ich auf den Führenden auf p1esetb
und überholte ihn in der vorletzten Kurve. Mit 0,8sek. Vorsprung habe ich das Rennen gewonnen in meiner Klasse. Vielen Dank an JAS Motorsport für den SUPER Boxenstopp, das war Klasse!!!