Bördesprint 14.05.2015

art2Mit Vorfreude reisten wir zum Cup Lauf nach Oschersleben. Die Probleme zuvor mit der Servolenkung hatten uns letztens den Spaß etwas verdorben. Aber auf neusten Update-Stand
der Servolenkung hofften wir nun, dieses mal das Ziel zu erreichen. Mike war genannt für den Lauf 1 am Vormittag und Alf am Nachmittag Lauf 2. Kurt und Eberhard waren natürlich wieder mit vor Ort.
Mike ließ es sich nicht nehmen am Vormittag den ersten Lauf zu bestreiten, da er schon seit längerem darauf wartet mal den Seat richtig ran zu nehmen. Das Wetter und die Temperaturen spielten mit
und es war trocken. Probleme machte uns bisher aber auch der Spritverbrauch. Wir hatten noch nicht herausgefunden wie viel der Seat im Renntrimm verbrauchen würde. Das die Tankanzeige nicht funktioniert, machte es uns nicht einfacher, was sich später bei Mikes Rennen leider auswirkte……………..

Mike fuhr Training und Qualifying souverän/schnell und überzeugte sich vom doch tollem Fahrverhalten des Supercopas. Mit Startplatz 5 und super Rundenzeiten hatte er wieder Fahrspaß gefunden.
Der Start war für Mike schwierig, da, es sein erster richtige war mit dem Supercopa und DSG-Getriebe. Er verlor beim Start 2 Plätze, die er aber innerhalb der ersten Runde wieder gut machte.
art-bsAuf Platz 5 liegend (die vor ihm fahrenden Fahrzeuge hatten mehr als 360 PS), fuhr Mike sichtlich angetan sein Rennen bis wir bemerkten, dass er ca. 3 Runden vor Ende des Rennens Zickzack fuhr auf der Start/Ziel Geraden….. Da wussten wir, Oje das Benzin ist alle. Wir habe falsch kalkuliert und das Rächte sich. Mit Mühe und Not rollte Mike über die Ziellinie und wurde als dann 4ter abgewunken. Zurück ins Parc Ferme kam er dann abgeschleppt, da nichts mehr ging.

Jetzt wussten wir aber, was das Fahrzeug im 30 minütigen Rennen am Limit verbraucht.

Alf fuhr dann im Training und Qualifying ebenfalls souverän und holte sich sogar die Pole Position für sein Rennen im Zeitraining.

Zitat Alf:
Das hat Spass gemacht und war schön anzusehen, sich mal wieder gegen Fahrzeuge wie Porsche GT3,s und BMW M Modelle mit weit über 360 – 380 PS durchzusetzten.
bs1505bLeider hat man gegen diese Boliden mit Heckantrieb beim Start keine Chance, sodass ich nach dem Start als dritter in die erste Kurve einbog.

Es ist halt schwer zu überholen und vorne zu bleiben, wenn dann auf der Geraden die PS Boliden an einem wieder vorbei fahren.
Das DSG Getriebe vom Supercopa ist leider, so schön wie es ist, doch nur ein Automatic Getriebe was halt Schaltpausen hat und die nicht sehr hilfreich sind.

Trotz allem, ein tolles trockendes Wochenende und es hat alles gehalten. Mike und Alf konnten beide Renne zu Ende fahren und hatte ihren Spass!

Ein Video vom Renntag gibt es auf Youtube:

 

Schreibe einen Kommentar

Bitte benutze deinen richtigen Namen.